Aktuelle Neuigkeiten

Gemeinsam stark für kranke Kinder

Für die Clownvisiten des Vereins „XundLachen“ auf der Kinderchirurgie des Universitätsklinikums Heidelberg hat der Verein eine Spende über 2.500 Euro von der Deutschen Kinderhilfe erhalten. Der Scheck wurde direkt
in der Kinderchirurgie durch die Deutsche Kinderhilfe im Rahmen der Aktion Kinderlachen übergeben.

Ein Lachen in schweren Zeiten

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Krankenhausaufenthalt von Kindern durch regelmäßige Clownsbesuche fröhlicher zu gestalten. „Eine ordentliche Portion Intuition und Empathie ermöglicht es uns, auf die großen und kleinen Patienten individuell einzugehen. So gestaltet sich jede Clownvisite einzigartig: mal poetisch, z. B. mit vielen Seifenblasen, mal fetzig mit Musik und dabei immer angenehm und erheiternd“, verriet Clownin Lakritze, die eigentlich Sigrid Fath heißt.

„Humor ist gut für die Betreuung und hilft auch bei der Therapie. Er kann auch den Blickwinkel öffnen und die Sichtweise auf viele Dinge ändern“, zeigte sich auch PD Dr. Patrick Günther, Chefarzt der Kinderchirurgie, dankbar für die Spende. Ingo Stelzer, Mitgründer und Geschäftsführer der Heidelberger Stiftung Chirurgie, fügte hinzu: „Wir freuen uns, dass dieses durch unsere Stiftung geförderte Projekt durch das Engagement der Deutschen Kinderhilfe noch weiter ausgebaut werden kann. So profitieren noch mehr der kleinen, schwerkranken Patienten von diesem wirklich großartigen Angebot.“

Gutes weiter fördern

Bereits seit 2015 fördert die Heidelberger Stiftung Chirurgie den Einsatz der Klinikclowns auf der kinderchirurgischen Station ‚Mullewapp‘ in der Chirurgischen Universitätsklinik. Die Clownvisiten sind inzwischen fester Bestandteil der Abteilung und schaffen oft auch für Ärzte und Pflegekräfte einen neuen Zugang zu den kleinen Patienten.
Daher ist es ein wichtiger Schritt, dieses Angebot nun mit der Unterstützung der Deutschen Kinderhilfe noch weiter auszubauen und mehr der kleinen Patienten zu erreichen.

Vereint für Kinder

„Bei ihrer schwierigen Aufgabe möchten wir den Verein „XundLachen“ gerne unterstützen“, sagte Anja Holtkamp von der Deutschen Kinderhilfe. „Wir geben das Geld daher gerne an den Verein, weil wir hier sehen, dass etwas wirklich Gutes damit passiert.“
Rainer Becker, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Kinderhilfe, sendete als Grußwort:
„Wir freuen uns, wenn unsere Spende dazu beiträgt, den Alltag der Kinder auf der Kinderchirurgie in Heidelberg etwas bunter und fröhlicher zu gestalten. Und wir alle wissen, dass Lachen die beste Medizin ist.“