Aktuelle Neuigkeiten

Ausgezeichnet. Für Kinder

Gütesiegel der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. bescheinigt eine umfassende und hervorragende stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen

Die Sektion Kinderchirurgie der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg hat erneut das Gütesiegel "Ausgezeichnet. Für Kinder" erhalten. Die "Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V."(GKinD) bescheinigt damit der Sektion eine umfassende und hervorragende Versorgung ihrer stationären Patienten. Die Teilnahme an der Qualitätsprüfung ist für Kinderkliniken, Abteilungen und Sektionen freiwillig. Sie soll dazu beitragen, bundesweit flächendeckend eine hochwertige und altersgerechte stationäre Versorgung für Kinder und Jugendliche zu gewährleisten.

 

Dazu stellte die GKinD in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus (BaKuK), der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DAKJ) und der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) eine Checkliste mit anspruchs­vollen Anforderungen zusammen. Neben Größe und Behandlungsspektrum der Einrichtungen werden darin u.a. auch die Qualifikation der Ärzte, Krankenschwestern- und Pfleger, die Unterbringungsmöglichkeiten für Eltern sowie soziale und psychologische Betreuungsangebote wie z.B. Unterricht in der Klinikschule abgefragt. Eine entscheidende Rolle spielt zudem die am Universitätsklinikum Heidelberg gegebene Verfügbarkeit eines Kinderchirurgen rund um die Uhr. Die freiwillige Qualitätsprüfung der GKinD gibt es seit 2009, 2010 wurde die Heidelberger Kinderchirurgie erstmals "Ausgezeichnet. Für Kinder".

 

Hohe Behandlungsqualität sowie kind- und elterngerechte Betreuungsangebote

 

"Das Gütesiegel kann Eltern bei der Kliniksuche eine gute Orientierungshilfe geben. In diesen Kliniken ist ihr Kind gut aufgehoben", sagt Privatdozent Dr. Patrick Günther, Chefarzt der Sektion Kinderchirurgie am Universitätsklinikum Heidelberg. Welche Einrichtung ausgezeichnet ist, können Eltern und Angehörige auf der Homepage www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de einsehen. Ziel der Fachgesellschaften und der Bewertungskommission ist es, einen länderübergreifenden Qualitätsstandard zu etablieren und so kranken Kindern überall in Deutschland eine wohnortnahe Grundversorgung in gesicherter Qualität zugänglich zu machen.

 

Die Sektion Kinderchirurgie gehört zu den ältesten universitären Kinderchirurgien Deutschlands: Seit 1884 gibt es an der Universität Heidelberg eine organisierte kinderchirurgische Versorgung. Die Sektion verfügt über eine Station mit 20 Betten, auf welcher jährlich rund 2.000 Kinder und Jugendliche behandelt werden. Dazu kommen ca. 11.000 ambulante Patienten pro Jahr. Die jungen Patienten profitieren von der großen Erfahrung am Heidelberger Universitätsklinikum, modernsten Therapieverfahren und einer kind- und elterngerechten Umgebung, die den Heilungsprozess maßgeblich unterstützt.