Broschüren

In Jahr 2015 ist viel über Egoismus geredet und geschrieben worden. An einigen Orten im In- und Ausland wurde laut gefordert, dass man nicht abgeben wolle vom eigenen Wohlstand. Ganz gleich wie groß die Not bei anderen sei. Es ist wohltuend zu wissen, dass dies zwar laut und mitunter plakativ gefordert wird, aber wahrlich nicht die Mehrheit unserer Gesellschaft widerspiegelt. Immer mehr Menschen engagieren sich selbstlos für andere, die deren Hilfe wirklich bedürfen. Mal ganz direkt, indem man dem Einzelnen die Hand reicht oder auch indirekt, indem man beispielsweise Medizin möglich macht, die heute und in Zukunft schwerkranken Menschen Hoffnung schenken kann. Im vergangenen Jahr taten über1.300 Menschen dies, indem sie die Heidelberger Stiftung Chirurgie finanziell unterstützten und hierdurch große Forschung und wichtige Qualifikationsmaßnahmen erst ermöglichten. Auch dies ist ein großartiges Beispiel dafür, dass unsere Gesellschaft geprägt ist von einem füreinander einstehen und sorgen. Der Jahresbericht der Heidelberger Stiftung Chirurgie ist wieder einmal Zeugnis dessen, was wir gemeinsam in nur zwölf Monaten alles geschafft haben. Und er macht Mut für viele weitere wichtige Projekte, damit auch nachfolgende Generationen auf herausragende Medizin bauen können. Vielleicht sollten wir, die sich für die Gemeinschaft engagieren, in Zukunft öfter und auch ein klein wenig lauter davon berichten, wie großartig es ist, sich für die Gesellschaft einzusetzen. So können wir vielleicht noch mehr Menschen animieren, es uns gleich zu tun. Und wir würden denen, die immer nur „ICH“ rufen, ein lautes „WIR“ entgegensetzen.

Die Heidelberger Stiftung Chirurgie stellt sich vor

Alles wesentliche über die Heidelberger Stiftung Chirurgie kompakt in unserer Informationsbroschüre - zum Nachlesen oder weiterschenken. Bleiben trotzdem noch Fragen offen? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Geschäftsbericht - 2015

Geschäftsbericht - 2014

Geschäftsbericht - 2013

logo